ICH WALZ DICH UM!!!

Hiermit ist keine Dampfwalze gemeint ihr lieben. Ich war doch tatsächlich früher mal ’n kleiner Dicki.

In den Sozialen Medien sind immer mehr Challenges (Herausforderungen von Freunden) zu sehen. Vor allem in Zeiten von der Coronakrise. Daher möchte ich mich der #OldPictureChallenge oder auch #bildvonfrüher-challenge anschließen. Schaut auf Instagram, dann seht ihr auch wer mich hierfür nominiert hat.

Tatsächlich habe ich mich auf den Weg zu meiner Familie nach Oberfranken gemacht. Denn wenn ich schon eine Krise habe, dann steh ich das gemeinsam mit meiner Familie durch. Und ich wünsche euch, dass ihr die Krise durchsteht und kerngesund aus ihr herauskommt.

Viele Zocken an der Konsole mit Freunden während der Zwangsentschleunigung Corona. Einige schauen die Streamingdienste durch. Manche aber (darunter zähle dann wohl auch ich), nehmen sich alte Fotoalben zur Hand und schauen einmal, was früher so passiert ist. 

So ist mir darin aufgefallen, dass ich früher ein ganz schöner „Dicki“ war. Aber warum ist es mir erst im Nachhinein aufgefallen? Nunja: Ich hatte das Glück Freunde um mich zu haben, die mich so akzeptiert haben. Im Elternhaus bin ich auch behütet aufgewachsen.

Meine Frage ist aber dennoch nicht beantwortet: Warum war ich einmal dick? Es lag definitiv an der verkackten weißen Limonade und an den Naschschrank. Wenn die Eltern nicht da waren ging es an den Naschschrank. (Das ist eine dumme Gewohnheit sag ich euch. Normalerweise brächten wir einen „Karottenschrank“. Der ist gesünder.)

Und wie hab ich all die Pfunde dann wegbekommen? Hab ich eine verschissene Diät gemacht? Sport des Todes getrieben? Nein auch wieder nicht. 

Ich hatte einfach Glück. Es trug den Namen: „Wachstumsschub“! Und als ich mich dann so in der 7. Klasse aufwärts in den Spiegel schaute musste ich feststellen: ich schaute anders aus. Die Pfunde gingen wie von selbst weg. Und dann legte ich die Limobremse ein. Genascht wird leider bis heute noch ab und zu, aber nicht mehr in MASSEN, sondern vielmehr in Maßen. Ja und ein wenig Sport schadet natürlich auch nicht. 

Kann ein Anfang sein…

Und was könnten Menschen tun, die ihr Gewicht nicht halten können? 

Sucht euch Mitmenschen, die ihr beschützen könnt. Das lenkt von euch selbst ab und ihr habt eine Aufgabe. Denn, wenn jemand dumm kommt, verteidigt eure Mitmenschen mit den Worten: „ICH WALZ DICH UM, wenn du nicht mit den SCH*** aufhörst“. Und ganz ehrlich: bei der Angriffsfläche die ich in der Zweiten Klasse zum Schullandheim hatte, sind die Viertklässler vor Respekt geflüchtet. Und mein Schullehrer meinte, ich würde irgendwann Bürgermeister werden.

Hmm. Jetzt waren ja gerade Wahlen in Bayern… Ich hätte nichts dagegen, mich jetzt zu Oma zu setzen. So auf ein, zwei, fünf Stückchen Torte und ner ordentlichen Portion Schlagsahne.

Aber dazu muss erstmal die Coronazeit überstanden sein.

Wir überstehen das!


Klicke auf das Bild und gelange zu meinem Instagram Profil.

Wenn ihr mehr über mich erfahren wollt, dann schaut doch gerne meine letzten Beiträge an. Ich würde mich wahnsinnig freuen

… oder fühlt euch frei den Artikel zu teilen. Ich freue mich immer auf Nachrichten… : )


Kommentieren